Feuerwehrleute löschen einen Waldbrand. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Feuerwehr Stadt Bleckede)

Steigende Waldbrand-Gefahr

Rhein-Neckar-Kreis testet Frühwarnsystem für Waldbrände

STAND
AUTOR/IN
Arne Wiechern

Hitze und Wassermangel sorgen für ein hohes Waldbrand-Risiko im Südwesten. In Wilhelmsfeld im Rhein-Neckar-Kreis wird jetzt ein Frühwarnsystem für Waldbrände getestet.

Der Testlauf hat in der vergangenen Woche im Luftkurort Wilhelmsfeld begonnen. Nötig war der Aufbau des sogenannten Gateways an einer besonders hochgelegenen Stelle, berichtet Philipp Hupach, der Projektleiter für das neue Frühwarnsystem, im SWR. "Da kam uns sofort der Teltschikturm in Wilhelmsfeld in den Sinn, an dem 40 Meter Höhe erreicht werden und ein Stromanschluss an der Spitze vorhanden ist."

Die Sensoren, die Brände im Wald erkennen können, werden auf einer Höhe von nur 2 Metern montiert - deren Verbindung zum zentralen Meldesystem erfolge jedoch über das Gateway, berichtet Hupach weiter.

Messung alle 15 Minuten

Beim Testsystem in Wilhelmsfeld werden der CO2-Gehalt, die Luftfeuchtigkeit, die Temperatur und den Luftdruck gemessen. Allerdings könnte das Warnsystem auch um andere Messwerte erweitert werden. Alle 15 Minuten werden die ermittelten Daten an die zentrale Datenverarbeitung übermittelt.

Anhand eines "Probefeuers" wurde das System bereits getestet, erläutert Hupach: "Da wurden dann gewisse Grenzwerte festgelegt, an denen Alarme ausgesendet werden, dass beispielsweise der CO2-Gehalt einen Grenzwert überschritten hat und Waldbrandgefahr besteht oder schon ein Brand vorhanden ist."

Benachrichtigungssystem noch in der Testphase

Sobald Grenzwerte überschritten wurden, sollen die betreffenden Behörden automatisch informiert werden. An diesem Benachrichtigungssystem werde aktuell noch gearbeitet. Sollte die derzeitige Testphase erfolgreich sein, wird laut Hupach ein organisatorischer Ablaufplan erarbeitet.

Bis Ende September läuft die aktuelle Testphase des Systems in Wilhelmsfeld. Die Hoffnung: Bei einem erfolgreichen Abschluss könnte das Warnsystem künftig dabei helfen, Waldbrände frühzeitig zu bemerken und schnell zu löschen.

Klima & Natur Waldbrände bald einfacher beobachten? 🛰️

Vom Handy aus kannst du ab sofort auf einen Blick alle Waldbrände in deiner Nähe sehen.  mehr...

DASDING DASDING

Interview Wie passen wir unsere Wälder an den Klimawandel an?

Der Sommer 2022 war außergewöhnlich heiß – zumindest aus heutiger Sicht. In Zukunft aber werden Hitze und Dürre wohl zur Normalität. Das wirkt sich auch auf die Wälder aus.  mehr...

Kaiserslautern

Feuer auf Truppenübungsplatz in Baumholder Kann sich ein Waldbrand selbst entzünden?

Bei der extremen Hitze gibt es viele Wald- und Flächenbrände - auch im Westen der Pfalz, beispielsweise auf dem Truppenübungsplatz in Baumholder. Oft heißt es: Der Brand hat sich selbst ausgelöst. Geht das?  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
Arne Wiechern