Mannheim Zukunftsvereinbarung für WABCO-Standort

Der Autozulieferer WABCO in Mannheim-Friedrichsfeld investiert knapp neun Millionen Euro in den Standort. Unternehmen, Betriebsrat und IG Metall sprechen von einer "wegweisenden Zukunftsvereinbarung“. Rund 350 Mitarbeiter sind in Mannheim beschäftigt, sie wurden am Dienstgnachmittag bei einer Betriebsversammlung informiert. Das Geld wird laut Unternehmen unter anderem in den Neubau einer 4.500 Quadratmeter großen Produktionshalle in Mannheim-Friedrichsfeld investiert. Gleichzeitig erfuhren die Mitarbeiter, dass im Rahmen der Zukunftsvereinbarung betriebsbedingte Kündigungen bis 2023 ausgeschlossen werden. Die IG Metall Mannheim spricht in einer Mitteilung von einem großen Erfolg für alle Beteiligten sowie für Mannheim und die ganze Region. WABCO stellt Brems-Regelsysteme und Sicherheitstechnologien für Nutzfahrzeuge her und beschäftigt bundesweit rund 3.000 Menschen.

STAND