Drei Beteiligte schwer und zwei leicht verletzt

Fünf Verletzte bei Unfall auf A6 bei Mannheim - Verursacher betrunken

STAND

Fünf Menschen sind am Samstagabend bei einem Unfall auf der A6 bei Mannheim-Wallstadt verletzt worden. Der Verursacher stand laut Polizei unter Alkoholeinfluss.

Wie die Polizei am Sonntagmorgen mitteilte, hatte ein 58-jähriger Fahrer mit seinem Wagen ein mit vier Personen besetztes Auto eines 57-Jährigen gestreift. Beide Fahrzeuge prallten demnach von der Betongleitwand ab und krachten daraufhin in die Leitplanke am rechten Straßenrand, wo sie zum Stehen kamen.

Fünf Verletzte bei Unfall auf A6 bei Mannheim - Verursacher betrunken. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/PR-Video | René Priebe)
Nach dem Unfall auf der A6 werden die beiden beteiligten Fahrzeuge abgeschleppt. picture alliance/dpa/PR-Video | René Priebe

58-jähriger Fahrer mit Atemalkoholwert von über zwei Promille unterwegs

Beide Fahrer mussten durch Einsatzkräfte der Feuerwehr aus ihren Autos geborgen werden. Drei der Beteiligten wurden bei dem Unfall schwer, zwei Personen leicht verletzt.

Im Zuge der Unfallaufnahme konnte bei dem 58-Jährigen ein Atemalkoholwert von über zwei Promille festgestellt werden. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und ein strafrechtliches Verfahren gegen ihn eingeleitet. Die A6 war in Fahrtrichtung Autobahnkreuz Mannheim für eineinhalb Stunden voll gesperrt.

STAND
AUTOR/IN