Eine Hand mit einem Corona-Schnelltest (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Peter Kneffel)

Komplizen geflohen

Haftstrafe für Angeklagten in Mannheimer Prozess um Betrug mit Corona-Testzentren

STAND

Am Landgericht Mannheim ist am Donnerstag das Urteil im Prozess um den Betrug mit Corona-Testzentren verkündet worden. Der Angeklagte muss ins Gefängnis.

Weil er bei der Abrechnung von Corona-Tests betrogen hat, ist ein 36 Jahre alter Mann vom Mannheimer Landgericht zu zwei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt worden. Er soll 2021 mehrere Corona-Testzentren in der Rhein-Neckar-Region eröffnet und dann Tests abgerechnet haben, die nie durchgeführt worden seien, so das Gericht. Betroffen waren demnach jeweils ein Testzentrum in Mannheim und in Heidelberg.

Coronatest-Betrug: Schaden von rund 340.000 Euro

Die Tests reichte der Mann laut Staatsanwaltschaft bei der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) ein, die für alle Testzentren zuständig ist. Laut Staatsanwaltschaft entstand durch den bandenmäßigen Betrug in zwei Fällen innerhalb von drei Monaten rund 340.000 Euro Schaden.

Urteil in Mannheim: Verträge gefälscht, Corona-Tests nicht durchgeführt

Der Mann habe billigend in Kauf genommen, dass Verträge gefälscht und Tests nicht durchgeführt worden seien. Betrug am Staat sei kein Kavaliersdelikt, sagte die Vorsitzende Richterin am Donnerstag. Das Urteil solle ein "Signal" sein, dass solche Betrügereien verfolgt und hart bestraft würden.

Mannheim

Urteil am Landgericht im November erwartet Prozess: Betrug mit Corona-Testzentren

Nie durchgeführte Corona-Tests, die aber abgerechnet wurden: Damit soll ein Mann mehrere Hunderttausend Euro kassiert haben. Er muss sich vor dem Landgericht Mannheim verantworten.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Mannheim SWR4 BW aus dem Studio Mannheim

Verurteilter Mann war nicht vorbestraft

Strafmildernd wirkte sich laut Gericht aus, dass der Mann vor Gericht ein Geständnis abgelegt, sich entschuldigt und Reue gezeigt habe. Der mehrfache Vater sei zudem bis dahin nicht vorbestraft gewesen. Außerdem sei er im Gegensatz zu weiteren Komplizen des Betrugs nicht geflohen. Die Komplizen werden gesondert verfolgt. Drei von ihnen sind laut Staatsanwaltschaft auf der Flucht.

Mehr zu Corona-Testzentren

Mannheim

Betrug mit Corona-Tests in Mannheim und Heidelberg Falsche Abrechnungen in Corona-Testzentren: 3,3 Millionen Euro erschlichen

Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln wegen Abrechnungsbetrugs mit Corona-Tests. Sechs Beschuldigte sollen 3,3 Millionen Euro zu Unrecht eingenommen haben.  mehr...

Neustadt an der Weinstraße

Bürger müssen selbst zahlen In der Pfalz werden 70 Prozent weniger Coronatests gemacht

Die Zahl der Corona-Tests ist nach Angaben der Testzentren in der Pfalz um bis zu 70 Prozent eingebrochen. Denn seit dem 11. Oktober sind die Tests kostenpflichtig.  mehr...

Öhringen

Kaum Beanstandungen Kontrollen bei Corona-Testzentren im Hohenlohekreis

Im Hohenlohekreis hat das Gesundheitsamt seit Oktober 2021 insgesamt 30 Kontrollen bei Corona-Testzentren durchgeführt. Geprüft wurden vor allem die Hygienestandards.  mehr...

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR