STAND

Am Freitagmorgen ist ein Motorradfahrer bei einem Auffahrunfall zwischen Eschelbronn und Meckesheim schwer verletzt worden. Die Straße war für eineinhalb Stunden gesperrt.

Gegen 8.20 Uhr war die Landesstraße 549 zwischen Eschelbronn und Meckesheim wieder frei gegeben. Kurz vor der Einmündung zur B45 war es gegen 6.45 Uhr zu dem Auffahrunfall gekommen, an dem auch der Motorradfahrer beteiligt war.

Er kam in die Klinik. (Foto: Einsatz Report 24)
Der Motorradfahrer wurde verletzt. Einsatz Report 24

An dem Verkehrsunfall waren insgesamt vier Fahrzeuge beteiligt; zwei Menschen wurden verletzt.

Eine 33-jährige war auf vorausfahrende Autos aufgefahren, die wegen eines in einen Feldweg abbiegenden Transporters gebremst hatten. Sie fuhr auf das Motorrad eines 59-Jährigen auf und schob dieses auf den Wagen eines 18-Jährigen, der mit seinem Auto auf den abbiegenden Transporter geschoben wurde.

30.000 Euro Schaden

Der 59-jährige Motorradfahrer wurde durch den Aufprall vom Motorrad geschleudert und verletzte sich schwer. Er kam mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in eine Klinik. Die 33-Jährige wurde ebenfalls in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Der Sachschaden beträgt nach neueren Angaben der Polizei rund 30.000 Euro.

STAND
AUTOR/IN