STAND

Nach einem Unfall am Mittwoch mit zwei Pkw und einem Lkw war die B 38a zwischen Mannheim-Neuhermsheim und dem Mannheimer Kreuz stundenlang gesperrt. Ein Mann wurde lebensgefährlich verletzt. Nun gibt es erste Erkenntnisse zur Unfallursache.

Nach aktuellem Ermittlungsstand hatte ein Autofahrer wegen eines laut Polizei "medizinischen Notfalls" die Kontrolle über sein Auto verloren. Das Auto hatte dann mehrfach die Mittelleitplanke berührt. Dann kollidierte der Wagen mit einem weiteren Pkw. Durch den Aufprall wurde das zweite Auto auf einen Lkw geschoben.

Beide Autos landeten am Ende auf dem Grünstreifen neben der Bundesstraße. Der Fahrer des zweiten Autos wurde verletzt. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die den Unfall beobachtet haben.

Rettungshubschrauber transportierte Verletzten ins Krankenhaus

Rettungskräfte hatten den lebensgefährlich verletzten Unfallverursacher aus seinem Wagen geborgen. Ein Rettungshubschrauber transportierte ihn in ein Krankenhaus.

Bundesstraße am Mannheimer Kreuz war stundenlang gesperrt

Die B38a war wegen des Unfalls stundenlang gesperrt. Die Sperrung wurde am frühen Mittwochnachmittag laut Polizei wieder aufgehoben.

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg oder dem Odenwald aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg und dem gesamten Umkreis. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN