Unfall Auffahrt A6 (Foto: Julian Buchner / Einsatz-Report24)

Baustelle sorgte offenbar für Verwirrung

Unfall auf Autobahnauffahrt zur A6 bei Sinsheim: Drei Menschen schwer verletzt

STAND

Bei einem Zusammenstoß zweier Autos auf einer Autobahnauffahrt zur A6 bei Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) sind am Vormittag drei Menschen verletzt worden. Insgesamt entstand ein Schaden von 40.000 Euro.

Feuerwehr und Einsatzkräfte waren sofort vor Ort. Eines der Fahrzeuge hatte sich überschlagen. Drei Menschen wurden schwer verletzt. Nach Polizeiangaben wollte ein 76-Jähriger in Richtung Heilbronn auffahren.

Er benutzte dabei offenbar die "falsche" Fahrbahn und fuhr im Baustellenbereich zu weit nach links. Als er seinen Irrtum bemerkte, soll der Mann sein Fahrzeug noch nach rechts gelenkt haben, um auf den Beschleunigungsstreifen in Richtung Heilbronn zu kommen. Dabei stieß er in der Auffahrt mit einem 37-jährigen Fahrer zusammen. Durch den Aufprall überschlug sich das Auto des 37-Jährigen. Er und die beiden 76 und 73-Jährigen Insassen des anderen Autos verletzten sich und wurden zur Behandlung in eine Klinik transportiert.

Nicht freigegebenes Teilstück ursächlich?

Möglicherweise könnte ein noch nicht freigegebenes Stück der Strecke dazu beigetragen haben, dass es zu dem folgenschweren Zusammenprall kam. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Aufgrund des "falschen" "Auffahrvorgangs" durch den 76-Jährigen soll die Beschilderung zur Verkehrslenkung an der Auf- und Abfahrt von und zur B292/A6 überprüft werden.

STAND
AUTOR/IN