Mannheim

Verein "Wolfgang-Raufelder-Umweltschutz" ehrt drei Preisträger

STAND

Gleich drei Preisträger wurden am Mittwochabend vom Verein "Wolfgang-Raufelder-Umweltschutz" geehrt - eine Auszeichnung für Naturschutz, Mobilität, alternative Energien und ökologische Stadtentwicklung. Der 1. Preis geht an die Organisation "Surfrider Foundation", die sich unter anderem um die Sauberkeit an den Rhein- und Neckarufern in der Region verdient gemacht hat. Der zweite Preis ging an das Mannheimer Wohnprojekt "Umbau Turley", einem Mietshaus-Syndikat auf dem ehemaligen Gelände der US-Armee. Einen Sonderpreis bekamen zwei Schülerinnen aus dem Mannheimer Ludwig-Frank-Gymnasium, die unter anderem erforscht haben, wie sich weggeworfene Zigarettenkippen auf die Vegetation und das Wachstum von Pflanzen auswirkt. Die Preise sind mit insgesamt 5.000 Euro dotiert. Der Wolfgang-Raufelder-Preis wird einmal pro Jahr vergeben und soll an den vor fünf Jahren verstorbenen Mannheimer Grünen-Politiker und Umweltschützer Wolfgang Raufelder erinnern. 

STAND
AUTOR/IN