Ukrainische Kinder beim Spielen in der Mutter-Kind-Gruppe in Mannheim-Wohlgelegen (Foto: SWR)

Mutter-Kind-Gesprächsgruppen

Ukraine-Hilfe: Integration von Geflüchteten in Mannheim

STAND

Zwei Monate dauert der Ukraine-Krieg und ein schnelles Ende ist nicht in Sicht. Die Integration Geflüchteter ist großes Thema in Mannheim. Beispiel: Mutter-Kind-Gruppen der Caritas.

Seit Kriegsbeginn sind vor allem Mütter mit ihren Kindern auf der Flucht – einige von Ihnen haben in Mannheim Schutz gefunden. Im Stadtteil Wohlgelegen gibt es für sie eine Mutter-Kind-Gesprächsgruppe – organisiert von der Caritas.

Unsere Quartierbüros im Wohlgelegen, auf der Schönau und auf der Rheinau bieten Treffen und Mutter-Kind-Gruppen für...Posted by Caritasverband Mannheim on Saturday, April 16, 2022

Sprachliche Hürden als Hauptproblem

Die 33-jährige Margarita ist gemeinsam mit ihren drei Kindern aus Ismajil, einer ukrainischen Stadt in der Nähe von Odessa, geflohen. Vier Tage waren sie mit dem Auto auf der Flucht. Als sie in Deutschland angekommen sind, war sie vor allem bei bürokratischen Fragen auf Hilfe angewiesen.

"Die Sprache ist wirklich sehr schwierig. Leider bekomme ich hier keine deutlichen Informationen auf Ukrainisch oder Russisch."

Ihr haben aber viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer getroffen. Dafür sei sie sehr dankbar.

Neben Margarita suchen vier weitere aus der Ukraine geflüchtete Mütter am Dienstag das Gespräch. Eine von ihnen ist mit Zahnschmerzen hergekommen. Auch dieses Problem wird schnell von den Helfern angegangenen. Zum Helfer-Team gehört Darya Neidhardt. Sie setzt sich ehrenamtlich als Übersetzerin ein.

"Ich komme ursprünglich aus Belarus und verstehe sehr, wie es ist, neu hier in Deutschland zu sein. Ich wollte einfach helfen."

Die Fragen der Mütter sind vielfältig

Wie melde ich mich für einen Deutsch-Sprachkurs an? Wie bin ich eigentlich krankenversichert? Und wo kann mein Kind betreut werden?

Fragen, die die Mütter aus der Ukraine gerade beschäftigen. Antworten darauf bekommen sie von Benjamin Klingler. Er arbeitet als Sozialarbeiter und Quartiersmanager bei der Caritas in Mannheim. Ihm liegt vor allem die langfristige Integration im Stadtteil am Herzen.

"Wir wollen Integration vorantreiben."

Unklar wie lange Geflüchtete bleiben

Auch die ukrainischen Kinder sollen so schnell wie möglich in Mannheim Anschluss finden. Schon nach kurzer Zeit wurden die drei Kinder von Margarita in deutschen Schulen untergebracht. Obwohl sich die ukrainische Familie gut in Mannheim fühlt, hofft sie, zurückkehren zu können.

"Wir wollen trotzdem wieder nach Hause in die Ukraine. Unser Herz liegt da."

Mannheim

Mannheimer Bahnhofs-Helferinnen und Helfer Hilfsbereitschaft für Geflüchtete: Warum sie aktuell größer als 2015 ist

Solidarität, Mitgefühl, Hilfsbereitschaft: So werden Flüchtlinge aus der Ukraine aufgenommen. Das finden viele wunderbar - und löst dennoch auch Verwunderung aus. Ein Besuch am Mannheimer Hauptbahnhof.  mehr...

Mannheim

Lkw bringt Hilfsgüter Mannheimer Spendenaktion für ukrainische Partnerstadt Czernowitz

Der Verein "Mannheim hilft ohne Grenzen" hat eine Spendenaktion für die ukrainische Partnerstadt Czernowitz gestartet. Rund 140.000 Euro sind bisher zusammengekommen.  mehr...

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg oder dem Odenwald aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg und dem gesamten Umkreis. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN