STAND

Hund Snoopy ist darauf getrimmt, Trüffel-Pilze zu erschnüffeln. Im Schwetzinger Schlossgarten ist er derzeit im Einsatz, um zu helfen, die Folgen des Klimwandels zu lindern.

Alte Bäume sind ausgetrocknet

Im Schwetzinger Schlossgarten (Rhein-Neckar-Kreis) hat die Trockenheit der vergangenen drei Jahre die Schäden an den 200 bis 300 Jahre alten Baumriesen explodieren lassen. Um diese Entwicklung zu stoppen, wird auch Snoopy eingesetzt. Der Hund ist auf die Suche nach Trüffeln getrimmt. Die Pilze docken an Wurzelballen an und lassen die Bäume bis zum 1000fachen an Wasser aufnehmen als normalweise. Snoopy ist ein sogenannter Trüffel-Hund.

"Es ist nicht fünf vor zwölf, es ist schon zwölf - wir müssen jetzt handeln, um dieses Denkmal der Gartenkunst für nächste Generationen zu erhalten"

Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg (SSG)

Pilze sorgen für die Bäume

Um diese Entwicklung zu stoppen, wird auch Snoopy eingesetzt. Snoopys Herrchen, der Pilzkundler Peter Karasch, weiß, dass in den vergangenen Jahren Überdüngung und Bodenverdichtung das Zusammenleben von Bäumen und Pilzen empfindlich gestört haben. Wer die Bedingungen für die Pilze verbessere, der tue auch etwas für die Bäume.

Snoopy soll auch in anderen Gartenanlagen schnüffeln

Snoopy kann sich auf weitere Einsätze in den Gärten von Schloss Weikersheim und Schloss Favorite bei Rastatt freuen, die ähnliche Probleme haben wie das Gartendenkmal in Schwetzingen (Rhein-Neckar-Kreis). Die auf zwei Jahre angelegte Inventur wird von der Staatlichen Toto-Lotto-Gesellschaft mit über 240.000 Euro finanziert.

STAND
AUTOR/IN