Eine Katze verläßt eine Wohnung durch eine Terrassentür. Zwei Katzenbesitzer aus Walldorf haben gegen die Regelung des Landratsamts zum Katzen-Freilauf-Verbot Widerspruch eingelegt. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Bernd Weißbrod)

Herkunft der Informationen unklar

Ausgangsverbot für Katzen in Walldorf - FDP schaltet Datenschutzbeauftragten ein

STAND

In Walldorf gilt ein einzigartiges Ausgangsverbot für Katzen zum Schutz der Haubenlerche. Die FDP befürchtet nach dem ersten Zwangsgeld Verstöße gegen den Datenschutz.

Nach dem ersten festgelegten Zwangsgeld von 500 Euro wegen Verstößen gegen das Ausgangsverbot für Katzen in Walldorf (Rhein-Neckar-Kreis) hat die FDP den Datenschutzbeauftragten von Baden-Württemberg, Stefan Brink, eingeschaltet. Die FDP stelle sich die Frage, ob eine private Firma unerlaubt umfangreiche Daten von Katzen und ihren Besitzern erstellt und gesammelt hat, erklärte der Landtagsabgeordnete Christian Jung (FDP) der Deutschen Presse-Agentur (dpa) am Dienstag. Brink solle den Sachverhalt prüfen und die Vorwürfe klären.

Walldorf

Strafe von 500 Euro Erstes Zwangsgeld nach Ausgangssperre für Katzen in Walldorf

Zum ersten Mal ist wegen des bestehenden Ausgangsverbots für Katzen in Walldorf (Rhein-Neckar-Kreis) ein Zwangsgeld verhängt worden.  mehr...

FDP befürchtet nicht erlaubte Datenbank

Jung habe laut dpa befürchtet, dass die Stadt zur Vergabe des Zwangsgelds auf eine nicht erlaubte Datenbank zurückgegriffen habe, die Katzen und ihre Besitzer aufführt.

Walldorf

Streit um Verfügung des Rhein-Neckar-Kreises "Leid und Stress" für Katzen: Kritik an Freilauf-Verbot in Walldorf reißt nicht ab

Das Katzen-Freilauf-Verbot in Walldorf (Rhein-Neckar-Kreis) sorgt weiter für Wirbel. Die Kritik an der Verfügung wächst. Der lokale Tierschutzverein will sogar klagen.  mehr...

Mitarbeiter beobachten streunende Katzen

Laut dem Rhein-Neckar-Kreis ist das Zwangsgeld auf Grundlage von Beobachtern einer Firma festgelegt worden. Die Firma soll den Bestand der Haubenlerchen kontrollieren. Dafür seien ihre Mitarbeiter regelmäßig zum Beobachten der Vögel unterwegs, teilte eine Sprecherin des Landratsamts in Heidelberg mit. Falls sie Hinweise über verbotenerweise streunende Katzen erhielten, würden sie die Angaben zu den betroffenen Tieren sowie ihren Halterinnen und Haltern an die Untere Naturschutzbehörde weitergeben. Die Hinweise könnten sie durch persönliche Sichtung oder Aufnahmen einer Wildkamera erhalten. Walldorfer Bürgermeister Matthias Renschler (FDP) ergänzte, dass die Firma ein im Gebiet tätiges Fachbüro sei. Dieses würde die Vögel beobachten und Schutzmaßnahmen empfehlen und umsetzen. "Die Stadt gibt keine Daten von Katzenhaltern an Dritte weiter", betonte Renschler.

Video herunterladen (2 MB | MP4)

Haubenlerche soll geschützt werden

Der Rhein-Neckar-Kreis hatte angeordnet, dass Katzen in den nächsten drei Jahren von April bis August nicht durch das Brutgebiet der seltenen Haubenlerchen im Süden der Stadt Walldorf streifen dürfen. Ausgenommen sind Katzen, die an der Leine geführt werden oder sich nachweisbar nicht in Bereichen bewegen, wo sie zur Gefahr für die Vögel werden.

Das Ausgehverbot sorgte in Walldorf, aber auch in den Sozialen Medien, für Aufruhr. Kritik an der Verfügung kam vom Walldorfer Bürgermeister Matthias Renschler (FDP). Er nannte sie "realitätsfremd". Der Tierschutzverein Wiesloch/Walldorf hält das Freigängerverbot für unverhältnismäßig.

Mehr zum Thema

Walldorf

Hausarrest für Tiere Nein zum Katzen-Freigang-Verbot in Walldorf

Seit Dienstag müssen Katzenbesitzer im südlichen Teil von Walldorf ihre Tiere einsperren, um brütende Haubenlerchen zu schützen. Geht gar nicht, meint Esther Uhrig.  mehr...

Walldorf

Wegen brütender Haubenlerchen Walldorfer müssen ihre Katzen einsperren

Im Walldorfer Süden (Rhein-Neckar-Kreis) brüten Vögel, die vom Aussterben bedroht sind. Deshalb müssen Katzenbesitzer ihre Haustiere dort nun monatelang einsperren. Andernfalls droht ein Bußgeld.  mehr...

SWR2 Matinee Erfolgsmodell mit Kuschelfaktor: Katzen

Sie schnurren und sie kratzen, sie sind kuschelig und wild: Katzen sind die beliebtestem Haustiere der Deutschen. Die SWR2 Matinee begibt sich auf die Spuren von Mietz & Co. Sonntagsfeuilleton mit Jörg Biesler.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

STAND
AUTOR/IN
SWR