Eine goldfarbene Justitia-Figur steht in einem Gericht.  (Foto: dpa Bildfunk, Britta Pedersen)

Verfassungsfeindliche Symbole in WhatsApp

Hakenkreuz-Abbildungen verschickt: Strafbefehle gegen Mannheimer JVA-Mitarbeiter

STAND

Die Staatsanwaltschaft hat Strafbefehle gegen vier Mitarbeiter des Mannheimer Gefängnisses beantragt. Sie sollen verfassungsfeindliche Symbole in WhatsApp verwendet haben.

Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, wurden gegen vier Bedienstete der Justizvollzugsanstalt (JVA) Mannheim Strafbefehle beim Amtsgericht beantragt - in Höhe von 30, 60, 180 und 270 Tagessätzen. Einer der mutmaßlichen Täter ist bereits pensioniert.

Hakenkreuze per WhatsApp verschickt

Die Tatverdächtigen sollen über eine WhatsApp-Gruppe Abbildungen von Hakenkreuzen verschickt haben. Außerdem wird den Männern in einem Fall Volksverhetzung vorgeworfen. Die Ermittlungsverfahren gegen zwei weitere Bedienstete der JVA Mannheim wurden laut Staatsanwaltschaft mangels hinreichenden Tatverdachts eingestellt.

STAND
AUTOR/IN
SWR