Justizgebäude in Heidelberg (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / dpa | Christine Cornelius)

Spendensammlung für Opfer der Flutkatastrophe

Mehrere Strafanzeigen gegen "Querdenken-Arzt" Schiffmann eingegangen

STAND

Bei der Staatsanwaltschaft Heidelberg sind mehrere Strafanzeigen gegen den Sinsheimer "Querdenken-Arzt" Bodo Schiffmann eingegangen. Die Anzeigen beziehen sich auf eine Spendensammlung für Hochwasser-Opfer.

Bei der Staatsanwaltschaft Heidelberg seien mehrere Mails mit Anzeigen eingegangen. Das hat ein Sprecher der Staatsanwaltschaft dem SWR bestätigt. Man habe einen Überprüfungsvorgang eingeleitet, so der Sprecher. Aus den Strafanzeigen lasse sich zum jetzigen Zeitpunkt aber keine konkrete Straftat ableiten. Die Anzeigen aus der Bevölkerung beziehen sich auf gespendete Gelder, die angeblich veruntreut werden könnten.

Online-Spendensammlung für Opfer der Flutkatastrophe

Bodo Schiffmann sammelt nach eigenen Angaben Spenden für die Opfer der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Dafür hat er bei der Bezahlplattform Paypal einen so genannten "Moneypool" eingerichtet. Bis Montag sind dort knapp 700.000 Euro eingegangen. Laut der Beschreibung sollen die Spenden zu 100 Prozent den Hochwasseropfern zugute kommen. Wie das Geld verteilt werden soll, wird nicht erwähnt.

In den Krisengebieten waren zuletzt immer wieder Querdenker-Gruppen unterwegs, um zu "helfen." Im vom Hochwasser stark betroffenen Gebiet an der Ahr hatte die Polizei bereits vor Aktivitäten von Rechtsextremisten und der "Querdenker-Szene" gewarnt.

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Umstrittene Anlaufstelle "Querdenker"-Helfer müssen Schule in Bad Neuenahr-Ahrweiler räumen

Das umstrittene Versorgungszentrum in einer Schule in Bad Neuenahr-Ahrweiler soll nach SWR-Informationen wieder an den Schulbetreiber zurückgehen. Die Schule war zur Anlaufstelle von Helfern aus der Querdenker-Szene geworden.   mehr...

Sinsheim

"Querdenker" weiter im Visier der Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen Schiffmann wegen Volksverhetzung

Gegen den "Querdenker" und Arzt Bodo Schiffmann aus Sinsheim wird nun auch wegen Volksverhetzung ermittelt. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft Heidelberg auf SWR-Anfrage.  mehr...

Praxisräume im Sinsheimer Krankenhaus GRN-Klinik kündigt Mietvertrag mit "Querdenker" Schiffmann

Die GRN-Kliniken haben den Mietvertrag mit dem Sinsheimer HNO-Arzt Bodo Schiffmann gekündigt. Der umstrittene Mediziner gehört zu den bekanntesten Gegnern der staatlichen Maßnahmen zum Schutz vor der Corona-Pandemie.  mehr...

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg oder dem Odenwald aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg und dem gesamten Umkreis. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN