Mannheim

Institut für deutsche Sprache formuliert verständliche Steuerbescheide

STAND

Das Leibniz-Institut für deutsche Sprache in Mannheim hat Anleitungen für verständlichere Steuerbescheide formuliert. Im Auftrag der Finanzministerkonferenz aller Bundesländer sammelten die Mannheimer Sprachwissenschaftler per Online-Befragung Anregungen von 2.900 Steuerzahlern. Bürgernahe Sprache in Steuerbescheiden erfordert kürzere Sätze, freundliche Anrede und vor allem den Verzicht auf Fachsprache. Wo das steuerrechtlich nicht geht, sollte das „Fachchinesisch“ von den Finanzbehörden erläutert und durch Beispiele veranschaulicht werden. So das Fazit der Mannheimer Sprachwissenschaftler. Deren Vorschläge haben bereits Eingang bei Musterschreiben gefunden, so die Leiterin der Studie, Dr. Christine Möhrs, gegenüber dem SWR. Nordrhein-Westfalen setzt bereits auf neue Steuerbescheide. Und Baden-Württemberg habe in Zusammenarbeit mit dem Institut für deutsche Sprache bereits neue Entwürfe entwickelt.

STAND
AUTOR/IN