Sport statt parken in der Mannheimer Innenstadt (Foto: SWR)

Fahrradabstellplätze statt Fitnessgeräte

"Sportparklets" in Mannheimer Innenstadt werden wieder abgebaut

STAND
AUTOR/IN
Michaela Dymski

Die sogenannten Sportparklets in der Mannheimer Innenstadt ziehen um: Raus aus der Kunststraße - rein in den Unteren Luisenpark. Der Abbau beginnt am Dienstag.

Kurzer Auftritt für die Freiluft-Fitnessgeräte in der Mannheimer Innenstadt. Im August wurden die sogenannten "Sportparklets" in den Parknischen in der Kunststraße aufgestellt. Jetzt sollen die drei Sportgeräte laut Stadt in den Unteren Luisenpark transportiert werden.

Sportparklets: Seitenwände stören Blick in Schaufenster


Grund für den Umzug: Laut Stadt verdecken die hohen Seitenwände die Sicht auf die Geschäfte. Die Wände seien aber als Abtrennung zur Fahrbahn aus Sicherheitsgründen zwingend notwendig. Jetzt hat die Stadt entschieden, die "Sportparklets" in den Unteren Luisenpark einzurichten.

Abbau der Sportparklets erfordert Straßensperrung  

Wegen der Demontage der Sportgeräte werde am Mittwoch die Fahrbahn in der Kunststraße in Höhe O3 für den Verkehr gesperrt, so die Stadt. Auch der Fußgänger- und Radweg ist in diesem Bereich nur eingeschränkt nutzbar. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Am Donnerstag, 1. Dezember, ist die Durchfahrt in der Kunststraße wieder frei.

Mannheimer Kunststraße: Erst Pflanzen, dann Fahrräder

Wie die Stadt weiter mitteilte, werden in den Parklücken zunächst ersatzweise Pflanzenkübel aufgestellt. Im Frühjahr 2023 sollen diese Kübelpflanzen dann durch Fahrradabstellplätze ersetzt werden.

Mehr zum Thema "Sportparklets"

Mannheim

Fitnessgeräte statt Parkplätze Mannheimer "Sport-Parklets" werden kaum genutzt

Mannheim sperrt in der Innenstadt Durchgangsstraßen für den Autoverkehr, aus Parkplätzen wurden sogenannte "Parklets“. Doch die Fitnessgeräte am Straßenrand werden kaum genutzt.

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN
Michaela Dymski