Sinti und Roma

Romani Rose - Repräsentant einer deutschen Minderheit

STAND

Romani Rose aus Heidelberg ist Vorsitzender des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma und hat mit Erfolg gegen ihre Diskriminierung gekämpft.

Romani Rose ist der Repräsentant einer vielfach verfolgten deutschen Minderheit, die seit 600 Jahren hier lebt. Der gebürtige Heidelberger sorgte für Wiedergutmachung und die Anerkennung seiner Volksgruppe als deutsche Minderheit. Das Land Baden-Württemberg hat mit dem Zentralrat Deutscher Sinti und Roma in Heidelberg einen Staatsvertrag abgeschlossen.

75. Geburtstag von Romani Rose

Am Freitag feiert Romani Rose in Heidelberg seinen 75. Geburtstag im engsten Kreis seiner Familie. Der Jubilar hat noch viel vor und will eine weitere Amtszeit absolvieren, auch um den Neubau des Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma in Heidelberg zu begleiten.

Im Kampf für Sinti und Roma

"Vorurteile gegen Sinti und Roma seien in der deutschen Gesellschaft noch weit verbreitet."

Das sei etwas völlig anderes als der Streit um Zigeunersoße, sagte Romani Rose. Ein solcher Streit ziehe die Auseinandersetzung mit den Diskriminierungen ins Lächerliche. Für die er übrigens schon seit 1980 kämpft.

Leben Von Trauer und Trotz - Die Holocaust-Überlebende Zilli Reichmann

Fünf Jahre lang hat Historikerin Jana Mechelhoff nach einer Sintezza gesucht, die als junge Frau das sogenannte „Zigeunerlager“ in Auschwitz überlebte: Zilli Reichmann.  mehr...

SWR2 Leben SWR2

STAND
AUTOR/IN
SWR