Mann mit Brille, Maske und Bassgitarre auf Bühne des Mannheimer Nationaltheaters (Foto: Nationaltheater Mannheim, Christian Kleiner)

Uraufführung im Nationaltheater

Nibelungen mal anders: Siegfried-Rap in Mannheim

STAND

Die Nibelungen-Sage liefert immer wieder auch Stoff fürs Theater. Am Freitag ist in Mannheim Premiere für einen Bühnen-Rap: "Sick of Sickfried! Das letzte Lied der Nibelungen".

Das Nibelungenlied ist Heldenepik vom Allerfeinsten: Der strahlende Drachentöter Siegfried gewinnt die schöne Kriemhild. Kurz nach der Hochzeit wird er von ihren Brüdern und dem intriganten Hagen umgebracht. Darauf folgt ein sich über Jahrzehnte hinstreckender Racheplan von Kriemhild. Niemand überlebt.

Das Rap-Theaterstück "Sick of Sickfried! Das letzte Lied der Nibelungen" erzählt laut Mannheimer Nationaltheater die Geschichte aus den unterschiedlichen Perspektiven der Heldinnen und Helden. In sehr moderner und bunter Form, und vor allem mit reichlich Musik.

"Die Stimmungen und Beats von Musiker Jakob Hoff erwecken das mittelalterliche Heldenepos zu einem modernen theatralen Live-Konzert."

Mehr zum Thema

Mannheim

Bühne Das Theatertreffen Berlin ist zu Ende gegangen – gemischte Bilanz

Das Theatertreffen Berlin ist am 22. Mai zu Ende gegangen. Seit dem 6. Mai hatte das Branchentreffen der deutschsprachigen Bühnenwelt nach zwei coronabedingten digitalen Ausgaben erstmals wieder mit Publikum im Haus der Berliner Festspiele stattgefunden. Zum Abschuss wurde die Intendantin der Hamburger Kulturfabrik Kampnagel Amelie Deuflhard mit dem Theaterpreis Berlin ausgezeichnet.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR