STAND
AUTOR/IN

Der 13-Jährige, der am Mittwoch bei Sinsheim-Eschelbach (Rhein-Neckar-Kreis) tot aufgefunden wurde, wurde mit mehreren Messerstichen getötet. Das berichtete die Polizei in einer Pressekonferenz. Der 14-jährige mutmaßliche Täter sitzt wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft. Tatwaffe war ein Küchenmesser.

Der mutmaßliche Täter soll den 13-Jährigen gezielt an die Stelle im Wald gelockt und dort getötet haben. Außerdem sei noch ein Kind dabei gewesen.

Dem Jugendlichen werde das Mordmerkmal der Heimtücke vorgeworfen. Ihm drohen bis zu zehn Jahre Jugendstrafe. Er habe bislang keine Angaben zu den Vorwürfen gemacht. Tatmotiv, so Vize-Polizeipräsident Siegfried Kollmar, könnte Eifersucht gewesen sein.

STAND
AUTOR/IN