Helfer stehen nach einem Unfall auf der B3 an zwei beschädigten Autos. Bei einem Zusammenstoß zweier Autos sind nach Polizeiangaben sieben Menschen verletzt worden, drei davon schwer. Unter den Insassen waren auch drei Kinder, die bei der Kollision am Sonntag in der Nähe des Stadtteils St. Ilgen leicht verletzt wurden, wie die Polizei am Abend mitteilte. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Rene Priebe)

Auch drei Kinder unter den Verletzten

Sieben Verletzte nach Unfall mit Kleinbus bei Leimen

STAND

Großeinsatz für Polizei und Rettungskräfte auf der B3 bei Leimen: Bei einem Unfall mit einem Kleinbus sind am Sonntag sieben Menschen verletzt worden, darunter auch Kinder.

Bei dem Frontalzusammenstoß zwischen einem Kleinbus und einem Auto auf der B3 bei Leimen (Rhein-Neckar-Kreis) sind am Sonntagnachmittag sieben Menschen verletzt worden, drei davon schwer. Unter den Insassen waren laut Polizei auch drei Kinder, die bei der Kollision in der Nähe des Stadtteils St. Ilgen leicht verletzt wurden.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler war ein mit einer fünfköpfigen Familie besetzter Kleinbus aus zunächst ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten und mit einem entgegenkommenden Auto zusammengeprallt.

Sieben Verletzte nach Unfall auf B3 bei Leimen

Die beiden Insassen des Autos und eine Person im Kleinbus wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Alle sieben Unfallbeteiligten wurden in Krankenhäuser gebracht. Die B3 war zwischenzeitlich komplett gesperrt. Am Sonntagabend wurde der Verkehr wieder freigegeben.

STAND
AUTOR/IN
SWR