STAND

Die Schwetzinger SWR-Festspiele werden aufgrund der Entwicklung der Corona-Pandemie vom Mai in den Oktober dieses Jahres verschoben. Das weltweit größte Radio-Festival für klassische Musik soll vom 15. bis zum 31. Oktober stattfinden. Statt fünf Wochen nur noch zweieinhalb Wochen Programm. Statt 45 nur noch 21 Konzerte. Die steigenden Infektionszahlen und die unklaren Perspektiven für die Wiederöffnung kultureller Veranstaltungen machen es unmöglich, die Festspiele im Frühjahr zu veranstalten, so Festivalchefin Heike Hoffmann. Gesichert für das in den Oktober verschobene Programm sind unter anderem die Auftritte von fünf Weltklassequartetten, dazu das Opern-Pasticcio Orpheus und die Zauberflöte. Der Vorverkauf startet am 13. September. 

STAND
AUTOR/IN