Mannheim

Schießbudenmitarbeiter auf "Maimess" verletzt

STAND

In Mannheim ist ein Schießbudenmitarbeiter auf der "Maimess" durch ein Luftdruckgewehr verletzt worden. Laut Polizei war der Mann mit den Aufbauarbeiten am Schießstand beschäftigt, als zwei Männer für 15 Schuss bezahlten. Trotz der Aufforderung, noch kurz zu warten, lud einer der Männer das Luftgewehr durch und schoss. Dabei traf der den Schießbudenmitarbeiter am Arm und verletzte ihn leicht. Der mutmaßliche Schütze und sein Begleiter flüchteten. Beide sollen zwischen 18 und 20 Jahren alt sein und waren dunkel gekleidet. Die Polizei bittet um Hinweise.

STAND
AUTOR/IN