Ein Polizist steht hinter dem Blaulicht eines Streifenwagens (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Karl-Josef Hildenbrand)

Hausdurchsuchung in Heppenheim

Polizei entdeckt möglicherweise Rohrbombe

STAND

Bei einer Hausdurchsuchung in Heppenheim (Kreis Bergstraße) hat die Polizei möglicherweise eine Rohrbombe entdeckt. Der Gegenstand wird nun untersucht.

Laut Polizei handelt es sich um ein selbst gebautes Behältnis, das einer Rohrbombe ähnlich sieht. Außerdem fanden die Beamten mehrere Utensilien, bei denen es sich um Sprengstoff handeln könnte. Das werde nun alles geprüft.

Gegenstand, wie er zum Bau einer Bombe genutzt werden könnte (Symbolbild). (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / dpa | Oliver Berg)
Gegenstand, wie er zum Bau einer Bombe genutzt werden könnte (Symbolbild). picture alliance / dpa | Oliver Berg

Hausdurchsuchung wegen Katzenhaltung

Das Haus des 42-jährigen Mannes war ursprünglich durchsucht worden, weil der Verdacht bestand, er habe gegen das Tierschutzgesetz verstoßen. Obwohl er etwa ein Dutzend Katzen in der Wohnung hält, hatte die Polizei dabei nichts zu beanstanden.

Beweise sichergestellt

Stattdessen stellten die Beamten noch eine geringe Menge Marihuana sicher und eine Vielzahl von Speichermedien, die nun ebenfalls untersucht werden sollen.

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg oder dem Odenwald aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg und dem gesamten Umkreis. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN