Wasserstoff (Symbolbild) (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow)

Bund und Land fördern Zukunftstechnologie

Rhein-Neckar-Region treibt Wasserstoff-Projekte voran

STAND

In zwei bis drei Jahren soll es in der Rhein-Neckar-Region eine für die Industrie relevante Menge an Wasserstoff als Energieträger geben. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Die Rhein-Neckar-Region ist seit rund zwei Jahren offiziell Wasserstoff-Modellregion. Das von Bund und Land mit insgesamt rund 40 Millionen Euro geförderte Projekt nennt sich "H2 Rivers" bzw. "H2 Rhein-Neckar". Das eine wird vom Bund unterstützt, das andere vom Land, Die gemeinsame Vision: Eine Infrastruktur für Wasserstoff aufbauen und die Verfügbarkeit von grünem, also klimaneutral hergestelltem Wasserstoff sicherstellen.

Rhein-Neckar-Region als Umschlagplatz für grünen Wasserstoff

Bei der Wasserstoffgewinnung wird Energie aus erneuerbaren Quellen verwendet. Auf der Friesenheimer Insel in Mannheim wird bereits ein Wasserstoff-Hochdruck-Abfüllcenter gebaut. Es gebe zudem geeignete Standorte für Wasserstoff-Tankstellen, man beantrage dafür gerade die Genehmigungen, so der "H2 Rivers"-Projektleiter Michael Bächler von der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH gegenüber dem SWR. Außerdem sollen Busse und Müllfahrzeuge künftig mit Wasserstoff betrieben werden.

"Durch die zentrale Lage und die wichtigen Knotenpunkte Bahnhof und Hafen hat die Region reelle Chancen, als Umschlagplatz für grünen Wasserstoff europaweit eine Rolle zu spielen."

BASF, Freudenberg, Daimler Truck - Unternehmen setzen auf Wasserstoff

Mehrere Unternehmen in der Region, darunter die BASF in Ludwigshafen, wollen in großem Stil Wasserstoff erzeugen. Daimler Truck in Mannheim und die Freudenberg-Gruppe in Weinheim (Rhein-Neckar-Kreis) mischen beim Thema Wasserstoff ebenfalls mit, Freudenberg zum Beispiel als Brennstoffzellen-System-Hersteller. Darüber hinaus haben laut Bächler mehrere Unternehmen ihre Wasserstoffversorgung auf grünen Wasserstoff umgestellt. Weil das Thema von bundesweiter Bedeutung sei, wolle und müsse man sich mit anderen Akteuren vernetzen.

Mehr zum Thema Wasserstoff

Wörth

Weniger Kohlendioxid bis 2030 Wörth: Daimler stellt Lkw mit Wasserstofftanks vor

Lkw-Hersteller stehen unter Druck, sich langfristig vom Verbrennermotor zu verabschieden. Daimler Truck im südpfälzischen Wörth setzt dabei auch auf die Brennstoffzelle und stellt dort heute seinen Lkw mit Wasserstofftank vor.  mehr...

Mannheim

Grüner Wasserstoff für die Region Spatenstich für Wasserstoff-Abfüllcenter in Mannheim

Auf der Friesenheimer Insel in Mannheim wird mit dem Bau einer Abfüll- und Verdichtungsanlage für Wasserstoff begonnen. Am Donnerstag war der erste Spatenstich.  mehr...

Baden-Württemberg

"Made in Baden-Württemberg" Alternative zu Gas? Baden-Württemberg entwickelt Wasserstoff-Elektrolyse-Demonstrator für saubere Energie

Grüner Wasserstoff kann eine Alternative für Gas sein. Baden-Württemberg setzt bei der Entwicklung eines Elektrolyse-Gerätes auf Know-how aus dem Land.  mehr...

Bendorf

Neues Zukunftskonzept vorgestellt Bendorf plant Wasserstoff-Produktion im Rheinhafen

Bendorf hat einen schmerzhaften Strukturwandel hinter sich. Moderne Wasserstoff-Technologie könnte die Stadt nun aus der Klima- und Strukturkrise führen.  mehr...

Am Mittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Umwelt Wasserstoff als Klimaretter? Hoffnungsträger der Energiewende

Wasserstoff soll dabei helfen, dass Deutschland die Energiewende schafft. Mit der „nationalen Wasserstoff-Strategie“ fördert die Bundesregierung neue, grüne Technologien.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Umweltfreundliche Technologie So funktioniert ein Wasserstoff-Zug

Wasserdampf statt Dieselqualm: Wasserstoff-Züge wecken große Hoffnungen. Wir erklären, wie sie funktionieren und welche Vor- und Nachteile die Technologie hat..  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR