Ein Schild mit der Aufschrift "Rathaus". (Foto: Getty Images, Animaflora)

Jährliches Netzwerk-Treffen soll Gemeinschaft stärken

Nur wenige Bürgermeisterinnen in der Rhein-Neckar-Region

STAND

Nur in wenigen Kommunen im Südwesten haben Frauen das Sagen im Rathaus - auch im Rhein-Neckar-Kreis. Wichtig ist der Austausch unter den Kolleginnen beim jährlichen Netzwerktreffen.

54 Bürgermeisterämter gibt es in den Kommunen und Gemeinden im Rhein-Neckar-Kreis (Stand: Juni 2022). Der Großteil wird von Männern geleitet. In vier Orten sind Frauen Rathauschefinnen.

In ganz Baden-Württemberg sind nur neun Prozent aller Rathauschefs weiblich. Dazu gehört auch die Bürgermeisterin von Heiligkreuzsteinach (Rhein-Neckar-Kreis) Sieglinde Pfahl (CDU). Sie schätzt den regelmäßigen Austausch im Netzwerk - vor allem in Pandemiezeiten.

Sieglinde Pfahl (CDU), Bürgermeisterin in Heiligkreuzsteinach (Rhein-Neckar-Kreis) (Foto: Foto Kissl)
Sieglinde Pfahl (CDU), Bürgermeisterin in Heiligkreuzsteinach (Rhein-Neckar-Kreis) Foto Kissl

Sieglinde Pfahl sieht auch die Anforderung Familie und Bürgermeisteramt zu vereinbaren als Problem an. Aus Sicht der Verwaltungshochschule in Kehl (Ortenaukreis) sind es vor allem veraltete Rollenbilder, die Frauen daran hindern, sich als Bürgermeisterin zu bewerben. Patricia Rebmann ist seit 2017 parteilose Bürgermeisterin in Eppelheim (Rhein-Neckar-Kreis). Sie wünscht sich mehr Frauen in diesen Positionen.

Patricia Rebmann (parteilos), Bürgermeisterin in Eppelheim (Foto: Stadt Eppelheim)
Patricia Rebmann (parteilos), Bürgermeisterin in Eppelheim (Rhein-Neckar-Kreis) Stadt Eppelheim

Jutta Steinruck (SPD) ist Oberbürgermeisterin von Ludwigshafen. Auch sie kennt das Problem, dass Frauen mit Rollenklischees zu kämpfen haben.

"Das Zutrauen gerade in die Fähigkeiten weiblicher Führungskräfte muss viel stärker in den Köpfen der Menschen verankert werden. Das ist noch ein Stück Weg, aber den müssen wir entschlossen gehen."

Das jährliche Netzwerk-Treffen der Rathauschefinnen findet in Titisee-Neustadt im Schwarzwald statt. 50 amtierende und ehemalige Bürgermeisterinnen treffen sich dort.

Titisee-Neustadt

Frauen wollen Netzwerke stärken Chefinnen in Rathäusern gesucht - Bürgermeisterinnen treffen sich in Titisee-Neustadt

Zusammenhalten, das wollen die Bürgermeisterinnen im Land. Gegenüber den männlichen Kollegen sind sie klar in der Minderheit. Dabei können laut Experten gerade Frauen viel bewegen.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Der Fokus der diesjährigen Versammlung liegt auf dem Netzwerken untereinander. Dabei hilft den Bürgermeisterinnen auch die Verbindung über einen Messengerdienst verbunden. Darin teilen sie ihr Wissen und ihre Unterstützung auch außerhalb der jährlichen Treffen.

Titisee-Neustadt

Frauen wollen Netzwerke stärken Chefinnen in Rathäusern gesucht - Bürgermeisterinnen treffen sich in Titisee-Neustadt

Zusammenhalten, das wollen die Bürgermeisterinnen im Land. Gegenüber den männlichen Kollegen sind sie klar in der Minderheit. Dabei können laut Experten gerade Frauen viel bewegen.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Heidelberg

"Verkehrswende können Städte nicht alleine stemmen" Heidelberger OB fordert vom Bund mehr Investitionen in ÖPNV

Der Heidelberger Oberbürgermeister Eckart Würzner (parteilos) will im Bemühen um eine klimafreundlichere Mobilität den Bund stärker in die Pflicht nehmen.  mehr...

Heidelberg

OB-Wahl in Heidelberg Grüne nominieren BW-Ministerin Theresia Bauer für Oberbürgermeisterwahl

Die Mitglieder von Bündnis90/Die Grünen in Heidelberg haben am Mittwochabend Theresia Bauer als Kandidatin für die Oberbürgermeisterwahl am 6. November nominiert.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR