Reisemarkt in der Mannheimer Maimarkthalle (Foto: Anouchka Olszewski, Peter Giefer, fototouren.net)

Aussteller überaus zufrieden

Rund 6.500 Besucher bei "ReiseMarkt Rhein-Neckar-Pfalz" in Mannheim

STAND

Trotz der weltweiten Krisen scheint die Lust auf Urlaub ungebrochen. Mehr als 6.500 Besucher informierten sich auf der Touristikmesse in der Mannheimer Maimarkthalle.

Weder der Ukrainekrieg noch die steigenden Energie- und Lebensmittelpreise scheinen die allgemeine Reiselust ausbremsen zu können. Der Run auf die Stände der Aussteller sei bei der dreitägigen Touristikmesse "ReiseMarkt Rhein-Neckar-Pfalz" in Mannheim aus Sicht des Veranstalters überraschend groß gewesen. Zwar hätte die Besucherzahl vor der Pandemie um bis zu 2.000 Menschen höher gelegen, heißt es, dafür aber sei der Zuspruch in diesem Jahr ein völlig anderer.

"Die Menschen wollen nicht mehr billig, billig, billig! Sie legen Wert auf Qualität."

Priorität: Gutes Essen und gute Hotels

Bei den vielen Privat- und Fachbesuchern auf der Messe seien besonders Fernreisen etwa nach Afrika, Amerika, Neuseeland, Australien oder in die Südsee gefragt gewesen. Viele Menschen hätten in den Pandemiejahren auf größere Urlaube verzichtet und Geld zurückgelegt. Jetzt wollten sie "besonders attraktive Destinationen" ansteuern. So zeigte sich etwa Harald Haas vom gleichnamigen Mannheimer Reisebüro über den unerwarteten Trubel an seinem Stand überrascht. Von Zurückhaltung sei bei den Beratungen und Buchungen nichts zu merken gewesen, resümmierte Haas, obwohl die Flugkosten für Reisen teils kräftig gestiegen und nur schwer kalkulierbar seien.

Anbieter von Fahrradreisen (Foto: Anouchka Olszewski, Peter Giefer, fototouren.net)
Über Radtourismus und -mobilität konnten sich Messebesucher auf einer großen Sonderfläche informieren. Anouchka Olszewski, Peter Giefer, fototouren.net

Deutschland-Tourismus hat zugenommen

Aber auch innerdeutsche Urlaube erfreuten sich auf dem Mannheimer Reisemarkt großer Beliebtheit. Für viele Menschen spiele der ökologische Gedanke bei der Auswahl ihrer Reiseziele eine zentrale Rolle, informiert der Berliner Organisator, die expotec gmbh. Anbieter von Wander- und Fahrradurlauben waren folglich ebenso stark frequentiert wie Veranstalter von Camping und Caravan-Reisen.

Video herunterladen (14,5 MB | MP4)

Weniger Aussteller als vor Corona 

Die Touristikmesse "ReiseMarkt Rhein-Neckar-Pfalz" ist in diesem Jahr mit 65 Ausstellern etwas kleiner als üblich ausgefallen. Die Zahl der Reiseveranstalter lag rund ein Drittel unter dem sonstigen Niveau. Viele Anbieter hätten die Corona-Krise nicht überlebt. Für nächstes Jahr erwartet der Veranstalter aber wieder mehr Anbieter.

Mehr zum Thema

Mannheim

Schwerpunkte: Reisen, Camping, Fahrrad Mannheim: Touristikmesse "ReiseMarkt Rhein-Neckar-Pfalz" startet wieder

Nach zweijähriger Corona-Pause findet in Mannheim der "ReiseMarkt Rhein-Neckar-Pfalz" wieder statt. Bis zum 8. Januar wird über Reisen in ferne Länder und Ausflugstipps informiert.

Weltweite Reisewarnung bis 14. Juni Urlaub absagen? Tipps für Reisen an Pfingsten und im Sommer

Viele haben bereits Urlaub für die Pfingstferien gebucht oder denken darüber nach, für den Sommer eine Reise zu planen. Wir geben Tipps rund um Reisen, Ausflüge und Stornierungen in Zeiten von Corona.

Umweltbewusstein Ökologisch handeln – Wie aus Worten Taten werden

Riesenautos, teure Fernreisen: Warum Öko-Bewusstsein und praktisches Handeln häufig auseinander klaffen. Und wie man das ändern könnte.

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN
SWR