STAND

Ein Autofahrer ist in Mannheim Donnerstagnacht hinter einem Einsatzfahrzeug der Polizei durch eine Rettungsgasse in der Innenstadt gerast. Der 32-jährige Fahrer eines getunten Mercedes war laut Polizei einer Motorradstreife am Wasserturm mit quietschenden Reifen aufgefallen. Als an einer roten Ampel ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht zu einem Einsatz durch eine Rettungsgasse fuhr, raste der Mercedes-Fahrer mit bis zu 120 Stundenkilometer die Augusta-Anlage hinterher. Die Motorradpolizisten folgten und stoppten ihn. Der Mann konnte keinen Führerschein vorweisen. Gegen ihn wird wegen Teilnahme an einem verbotenen Autorennen ermittelt. Der Wagen wurde beschlagnahmt. Dem Fahrer droht eine Prüfung seiner charakterlichen Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen.

STAND
AUTOR/IN