STAND

Für Muslime in aller Welt und auch in Mannheim hat der Ramadan am Dienstag begonnen. Zum zweiten Mal ist es ein Fastenmonat unter Corona-Bedingungen.

In Mannheim mit einem großen Anteil muslimischer Mitbürger spielt der Ramadan eine große Rolle. Die Familie Dedekeloglu aus Mannheim zum Beispiel hat vor Beginn des Ramadan noch einmal ordentlich eingekauft. Denn im Fastenmonat dürfen gläubige Muslime zwar tagsüber nicht essen und trinken, aber nachts wird dann umso üppiger getafelt.

Treffen in der Gemeinde oder Besuch wie sonst üblich entfallen Corona-bedingt. Das traditionelle, abendliche Fastenbrechen läuft jetzt schon zum zweiten Mal allein. Das finden alle in der Familie schade, vor allem die Kinder sind enttäuscht. Der Ramadan endet am 12.Mai.

STAND
AUTOR/IN