STAND

Zwei Frauen waren im vergangenen Sommer in der Wohnung eines Bekannten heftig aneinander geraten. Die heute Angeklagte soll eine Bierflasche zerschlagen und eine andere Frau mit dem abgebrochenen Flaschenhals angegriffen haben. Nachdem ein weiterer Gast ihr laut Anklageschrift die Flasche abgenommen hatte, soll die Angeklagte ihrer Gegnerin eine Glasscherbe in den Hals gerammt haben - die Anklage geht von einer Tötungsabsicht aus. Der 13-jährige Sohn des Opfers machte dem Streit ein Ende: Er soll der Angreiferin eine Flasche auf den Kopf geschlagen haben.

STAND
AUTOR/IN