Darmstadt

Prozess nach Messerangriffen auf Radfahrer in Lorsch

STAND

Vor dem Landgericht Darmstadt beginnt am Freitag die Verhandlung gegen einen 32 Jahre alten Angeklagten, der im September 2021 in Lorsch (Kreis Bergstraße) auf Unbeteiligte eingestochen haben soll. Der in Bensheim (Kreis Bergstraße) wohnende Mann hat demnach auf einem Feldweg bei Lorsch einen Fahrradfahrer zunächst angeschrien und ihm dann mit einem Messer in den Oberkörper gestochen. Der Radfahrer erlitt eine drei Zentimeter tiefe Wunde. Wenig später sei dann ein weiterer Radfahrer von dem 32-Jährigen angegriffen worden. Dieser erkannte allerdings das Messer frühzeitig und wich aus. Der Angeklagte befand sich bei den Taten laut Gericht in einem Zustand krankhafter Schuldunfähigkeit. Er soll überzeugt gewesen sein, so wörtlich "von einem Maschinenangriff eingeschaltet" worden zu sein. Der Mann befindet sich in einer psychiatrischen Anstalt. Bei dem Verfahren geht es um die weitere Unterbringung in der Psychiatrie.

STAND
AUTOR/IN