STAND

Am Landgericht Mannheim hat der Prozess gegen einen 49 Jahre alten, ehemaligen Fahrlehrer aus Worms begonnen. Ihm wird sexuelle Nötigung in mindestens neun Fällen vorgeworfen.

Laut Anklage hatte er Fahrschülerinnen aus dem Raum Mannheim, Heidelberg und Frankenthal an abgelegene Orte dirigiert und ihnen dort an die Brüste und in den Schritt gefasst. Dabei habe er auch Gewalt angewendet.

Frauen unsittlich berührt

Der Angeklagte widersprach vor Gericht den Anschuldigungen, bestätigte aber Vorwürfe, wonach die Fahrschülerinnen nach jedem Fehler ein Kleidungsstück ablegen mussten. Außerdem räumte er ein, sexistische Witze gemacht und Fahrzeugteile anstößig benannt zu haben. Darüber hinaus habe er männlichen Fahrschülern mithilfe der Autobatterie Stromschläge verpasst.

STAND
AUTOR/IN