Polizei auf der Neckarwiese in Heidelberg (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Rene Priebe | Rene Priebe)

Nach Pfingstkrawallen 2021 in Heidelberg

Mutmaßlicher Randalierer in Sinsheim vor Gericht - Verhandlung abgesagt

STAND

Am Amtsgericht Sinsheim muss sich ein Jugendlicher wegen Krawallen auf der Heidelberger Neckarwiese an Pfingsten 2021 verantworten. Der Prozesstag am Montag fiel jedoch aus.

Der Verhandlungstermin wurde abgesagt, weil der Verteidiger des Angeklagten krank ist. Das teilte das Amtsgericht Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) mit. Ob es einen Ersatztermin gibt, ist noch unklar.

Der Jugendliche sei wegen schweren Landfriedensbruchs angeklagt, so ein Gerichtssprecher. Vor einem Jahr war es am Pfingstwochenende zum Schuljahresende auf der Heidelberger Neckarwiese zu massiven Ausschreitungen gekommen. Der Angeklagte soll an diesen Pfingstkrawallen beteiligt gewesen sein. Bis zu 1.000 junge Menschen hatten dort gefeiert.

Neckarwiese wurde nachts gesperrt

Als die Polizei einschritt, begannen einige Jugendliche zu randalieren. Drei Beamte wurden verletzt. Die Stadt Heidelberg sperrte als Konsequenz nachts die Neckarwiese.

Pfingstkrawalle in Heidelberg 2021

Heidelberg

Heidelberg Polizei rechnet mit ruhigem Pfingstwochenende

Das Pfingstwochenende vor einem Jahr, bei dem es in Heidelberg zu Ausschreitungen etlicher Jugendlicher gekommen war, wirkt noch immer nach.  mehr...

Heidelberg

Stadt und Polizei greifen härter durch Nach Randale: Heidelberger Neckarwiese wird nachts gesperrt

Nach den Ausschreitungen auf der Heidelberger Neckarwiese an Pfingsten ist es in der vergangenen Nacht ruhig geblieben. Die Wiese wird in der Nacht aber zukünftig gesperrt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR