Der Kran für den Panoramasteg der BUGA23 in Mannheim (Foto: SWR)

Aussichtsplattform bleibt auch nach BUGA

BUGA23 in Mannheim: Installation des Panoramastegs beginnt wohl heute

STAND

Er soll eines der Highlights der BUGA23 werden: der Panoramasteg. Seine Installation sollte am Donnerstag beginnen, musste aber verschoben werden. Am Abend könnte es losgehen.

Ursprünglich war geplant, dass am Donnerstagabend die Einzelteile des Panoramastegs für die Bundesgartenschau in Mannheim mit Hilfe eines Schwerlastkrans, der bis zu 900 Tonnen bewegen kann, eingehoben werden. Laut einer BUGA-Mitteilung sei eine fehlerhaft gelieferte Quertraverse für die Verschiebung verantwortlich. Sie ist das Transportmittel, um die jeweiligen Montagegruppen anzuheben. Sie müsse ausreichend Gewicht tragen können, um die jeweils 95 Tonnen schweren Teile sicher tragen zu können.

"Die gelieferte Traverse trägt nur 50 Tonnen und konnte vom Prüfstatiker nicht abgenommen werden."

Eine 200 Tonnen tragende Quertraverse sollte im Laufe der Nacht bzw. des morgigen Tages aus Antwerpen geliefert werden. Der Einhub soll nach aktuellen SWR-Informationen am Freitagabend beginnen und die Nacht auf Samstag andauern.  

🤷‍♀️ Manchmal kommt alles anders als geplant - leider verzögern sich die Einhubarbeiten des #Panoramastegs. 👨‍🔧 Die...Posted by BUGA 23 on Thursday, September 22, 2022

Sperrungen für den Autoverkehr notwendig

Für die Einhubarbeiten ist weiterhin geplant, die Straße "Am Aubuckel" von der Einfahrt Spinelli-Gelände bis zur "Rüdesheimer Straße" zu sperren. Umleitungen sollen ausgeschildert werden.

Der riesige Stahlsteg hat eine Funktion: Er verbindet den Spinelli-Park mit der vorgelagerten Feudenheimer Au -  und das bis zu 43 Meter freitragend. BUGA-Besucherinnen und Besucher haben von dort aus einen schönen Blick über Mannheim und auf die Feudenheimer Au, wo übrigens auch zwei Fledermaustürme schon auf Bewohnerinnen und Bewohner warten.

"Nach den Seilbahnstützen ist der Panoramasteg der zweite nach außen sichtbare Meilenstein!"

Der Panoramasteg gilt als eine "landmark", die über die Bundesgartenschau hinaus das Stadtbild Mannheims erweitern werde, sagte Schnellbach dem SWR.

Panoromasteg trägt hunderte Menschen

Die Tragkraft der Stahlkonstruktion ist gewaltig. Hunderte Menschen können den insgesamt 81 Meter langen und zwölf Meter breiten Panoramasteg gleichzeitig betreten. Am Ende sind es drei Teile, die auf die Betonkonstruktion gehoben und dort verbunden werden. Damit die immense Tragkraft gewährleistet ist, werden die Schweißnähte mit Ultraschall geprüft.

Panoramasteg für BUGA 23 (Foto: SWR)
Der Steg besteht aus Cortenstahl, der auf der Oberfläche eine Rostschicht bildet, die vor weiterer Korrosion schützt.

Der Steg ist ein Kompromiss

Im Grunde ist der Steg ein Kompromiss, weil die zweispurige Straße "Am Aubuckel" nicht verlegt wurde - das scheiterte damals im Gemeinderat. Die Straße verläuft zwischen dem BUGA-Gelände Spinelli-Park und der Feudenheimer Au. Während der Bundesgartenschau ist der Steg eine Plattform, die von Spinelli aus zugänglich ist. Im Anschluss an die BUGA wird die Konstruktion als tatsächlich nutzbare Brücke dienen. Die BUGA23 beginnt am 14. April.

Mehr zur BUGA23 in Mannheim

Mannheim

Gärtner kommen mit Wässern kaum hinterher BUGA23 in Mannheim: Trockener Sommer schadet Bäumen und Pflanzen

Sonne, Trockenheit und Hitze machen den Bäumen und Pflanzen auf dem BUGA-Gelände in Mannheim zu schaffen. Immer wieder muss gewässert werden - denn der Boden ist staubtrocken.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Mannheim SWR4 BW aus dem Studio Mannheim

Mannheim

Klima-Aspekte auf dem BUGA-Gelände Nachhaltiges Bauen: Bundesbauministerin Geywitz besucht Mannheim

Es geht um Nachhaltigkeit beim Bauen auf der Sommertour von Bundesministerin Klara Geywitz (SPD). In Mannheim hat sie das BUGA23-Gelände und die Neckarstadt besucht.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Mannheim SWR4 BW aus dem Studio Mannheim

Mannheim

Die erste Stütze steht Mannheimer BUGA 23: Bau der Seilbahn ist gestartet

Für die Bundesgartenschau 2023 ist der Bau der Seilbahn gestartet. Die erste der insgesamt zehn Stützen wurde eingehoben. Die Bahn verbindet das Spinelli-Gelände mit dem Luisenpark.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR