Kandidat-O-Mat (Foto: Landeszentrale für politische Bildung)

Landeszentrale für politische Bildung

OB-Wahl in Heidelberg: Der Kandidat-O-Mat hilft

STAND

Zur Oberbürgermeisterwahl in Heidelberg will die Landeszentrale für politische Bildung eine Entscheidungshilfe anbieten. Der Kandidat-O-Mat soll die Auswahl erleichtern.

Am 6. November wird in Heidelberg gewählt - und es könnte spannend werden. Gegen den Amtsinhaber Eckart Würzner (parteilos), der gerne in seine dritte Amtszeit starten würde, tritt unter anderem die Grüne Wissenschaftsministerin Theresia Bauer an. Die SPD schickt ihren Kreisvorsitzenden Sören Michelsburg ins Rennen. Außerdem haben die Stadträte der Linken, Bernd Zieger, und Björn Leuzinger von "Die Partei" ihre Bewerbung angekündigt. Weitere Bewerbungen sind bis zum 10. Oktober möglich.

RNZ und SWR Studio Mannheim-Ludwigshafen beteiligt

Um den Wählerinnen und Wählern die Wahl-Entscheidung zu erleichtern, plant die Landeszentrale für politische Bildung ein Programm namens "Kandidat-O-Mat" - in Zusammenhang mit der Rhein-Neckar-Zeitung (RNZ) und dem SWR Studio Mannheim-Ludwigshafen.

Rathaus Heidelberg: Wer wird Oberbürgermeister? (Foto: SWR)
Das Heidelberger Rathaus: Wer hier künftig als OB die Amtsgeschäfte führt, wird am 6. November entschieden

Junge Leute mit Thesen zur Heidelberger Kommunalpolitik

Dazu werden junge Menschen gesucht, die sich für Politik interessieren und sich inhaltlich mit Heidelberger Themen auseinandersetzen - von der Lärmbelästigung in der Altstadt über die Optimierung des Nahverkehrs bis hin zu bezahlbarem Wohnraum für Familien im neuen Stadtteil Patrick Henry Village. Aber auch ganz andere Themen können die Teilnehmer ausarbeiten, sagt Projektleiter Lukaas Müller von der Landeszentrale für politische Bildung. Der entsprechende Workshop findet am 22. und 23. Juli in Heidelberg statt. Die Bewerbungsphase endet am 17. Juli.

Alle OB-Kandidaten sollen auf Thesen antworten

Die Thesen aus dem Workshop werden allen OB-Kandidaten vorgelegt. Deren Antworten fließen dann in den Kandidat-O-Maten ein, so dass jeder potentielle Wähler, der das Programm nutzt, am Ende erfährt, wer seinen Vorstellungen am nächsten kommt.

Beispiel einer These: "Ich werde mich für die kostenlose Nutzung von Straßenbahnen und Bussen in Heidelberg einsetzen." Dazu soll jeder Bewerber seine Meinung sagen. So erfahren die Nutzer des "Kandidat-O-Maten", welche Bewerber die Thesen bejahen, die sie selbst für wichtig halten.

Zur Anmeldung für den Workshop in Heidelberg am 22. und 23. Juli 2022 geht`s hier.

Heidelberg

Heidelberg Grüne nominieren Landesministerin Bauer als OB-Kandidatin

Die Mitglieder von Bündnis90/Die Grünen in Heidelberg haben Baden-Württembergs Wissenschaftsministerin Theresia Bauer als Kandidatin für die Oberbürgermeisterwahl nominiert.  mehr...

Heidelberg

Heidelberg CDU unterstützt Würzner bei OB-Wahl

Die Heidelberger CDU unterstützt die Kandidatur des Oberbürgermeisters Eckart Würzner für eine weitere Amtszeit. Das hat nach eigenen Angaben der Kreisvorstand einstimmig beschlossen. Würzner habe entscheidend dazu beigetragen, dass Heidelberg lebenswert und gut für die Zukunft aufgestellt sei, heißt es weiter. Die CDU hatte den parteilosen OB schon bei den Wahlen 2006 und 2014 unterstützt. Auch die FDP und die Wählervereinigung "Die Heidelberger" haben sich für Würzners Wiederwahl ausgesprochen. Die Grünen prüfen noch eine eigene Kandidatur. Gewählt wird im November.  mehr...

Heidelberg

Heidelberg SPD schickt Sören Michelsburg ins OB-Rennen

Der SPD-Kandidat für die OB-Wahl heißt Sören Michelsburg. Der 33-jährige Gemeinschaftsschullehrer und Stadtrat erhielt auf der Mitgliederversammlung 93,2 Prozent der Stimmen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR