Kunstwerke kostenlos erleben

Neustart beim Heidelberger Kunstverein

STAND

Seit wenigen Monaten hat der Heidelberger Kunstverein einen neuen Leiter. Aber selbst in dieser kurzen Zeit hat Søren Grammel schon eine Menge bewegt.

Große rote Buchstaben kleben auf dem Glas der Eingangstür: "Eintritt frei" ist dort zu lesen. Für Søren Grammel gehört das zum Konzept. Er stellt sich den Kunstverein als Teil des öffentlichen Raums vor. Kein Museum, in das man pro Ausstellung einmal hingeht, sondern einen Ort, der Teil des Alltagslebens wird.

Heidelberger Kunstverein (Foto: SWR)
Neues Konzept: Kunst genießen ohne zu bezahlen

"Zeitgenössische Kunst verlangt dem Betrachter etwas ab. Es ist viel angenehmer, wenn man sich eine Sache anguckt und dann irgendwann mal wieder kommt und eine andere anschaut."

Heidelberger Kunstverein Søren Grammel (Foto: SWR)
Der 51-jährige Kurator und Kunstwissenschaftler Søren Grammel leitet den Kunstverein seit März 2022

Neue Zielgruppen ansprechen

Der Heidelberger Kunstverein liegt ein paar Schritte abseits der Fußgängerzone, etwas versteckt hinter dem Kurpfälzischen Museum. Vom neuen Konzept, sagt Michael Weber vom Beirat des Kunstvereins, erhoffe man sich, dass ein neues Publikum angezogen wird.

"Wir haben den Eintritt abgeschafft, aber wenn jemand sagt, dass ihm der Besuch gefallen hat, dann gibt es die Möglichkeit, zum Beispiel fünf Euro zu bezahlen - nicht nur bar, sondern auch am Automaten."

Im Gebäude gibt es vier bunte bemalte Tribünen, eine Regalwand mit Kunstbüchern und Künstler-Editionen - und endlich auch eine kleine Cafeteria für die Besucher.

Sehenswerte Ausstellung

Jetzt zeigt der Heidelberger Kunstverein die erste Ausstellung, die Søren Grammel für den Kunstverein kuratiert hat. Sie umfasst zum Beispiel Videos von Philipp Timischl, die Tausende von Meilen quer durch die USA in knalligen Farben zeigen, aber vor allem auch die Rauminstallationen von Alice Creischer. Sie will mit Fotos, Gemälden und Gedichten das Thema Ausbeutung sichtbar machen.

Eins ist jetzt schon klar: Beim Neustart des Heidelberger Kunstvereins gibt es viel zu lernen und zu entdecken. Und Søren Grammel ist fest davon überzeugt, dass das die Besucher auch so sehen werden.

Mehr zum Thema

Heidelberg

„Nabel“-Schau Vivian Greven im Heidelberger Kunstverein

Körperporträts scheinbar perfekter Frauen und Männer, die bei genauerem Hinsehen gar nicht so perfekt sind. Vivian Greven zeigt im Heidelberger Kunstverein einen Querschnitt ihrer Werke.  mehr...

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg oder dem Odenwald aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg und dem gesamten Umkreis. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN