„Nabel“-Schau – Vivian Greven im Heidelberger Kunstverein (Foto: SWR)

„Nabel“-Schau

Vivian Greven im Heidelberger Kunstverein

STAND

Körperporträts scheinbar perfekter Frauen und Männer, die bei genauerem Hinsehen gar nicht so perfekt sind. Vivian Greven zeigt im Heidelberger Kunstverein einen Querschnitt ihrer Werke.

Bunte, wie mit Computer und Photoshop gestaltete Idealbilder von Menschen. So sehen die Körperporträts von Künstlerin Vivan Greven aus. Die sich jedoch beim genaueren Hinsehen als gar nicht so makellos entpuppen.

Erste große Einzelschau von Vivan Greven

Ein Mix aus klassischer Antike und digitalen Bildwelten

„Nabel“-Schau – Vivian Greven im Heidelberger Kunstverein (Foto: SWR)
Künstlerin und Professorin Vivan Greven aus Heidelberg.

Die 35-jährige Künstlerin ist Professorin an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe. Der Heidelberger Kunstverein zeigt atelierfrisch einen Querschnitt ihrer Werke. Körperbilder, in denen Skulpturen der klassischen Antike mit digitalen Bildwelten zu verschmelzen scheinen. Noch bis zum 22. August ist die große Einzelschau von Vivian Greven unter dem Titel "Nabel" im Heidelberger Kunstverein zu sehen.

Mannheim

Neues "Mural"-Bild in Mannheim Fassaden zum Nachdenken

Stadt Wand Kunst hat sich in Mannheim zum Ziel gesetzt, mit riesigen Fassadengemälden das Mannheimer Stadtgesicht zu verändern. Und zum Nachdenken anzuregen. Mit ganz unterschiedlichen Motiven.  mehr...

Heidelberg

Im Heidelberger Forum der Kunst vom 27.Juni bis 15. August Ausstellung "was bleibt" – jüdisches Leben in Deutschland

Unter dem Titel "was bleibt" präsentiert das Heidelberger Forum für Kunst ab dem 27. Juni Arbeiten von 140 Künstlerinnen und Künstlern, die sich gegen antisemitische Tendenzen wenden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN