STAND

Die Stadt Mannheim arbeitet weiter an einem Masterplan Mobilität. Es soll ermittelt werden, wie der Verkehr in Mannheim in knapp 15 Jahren aussehen könnte. Aktuell verändert sich so viel, dass die Stadt die Bürgerinnen und Bürger immer wieder in diesen Prozess einbindet. Der Prozess startete im Mai mit einem ersten Beteiligungsforum. Seitdem werden Vorschläge gesammelt und in den verschiedenen Stadtteilen Mannheims in Foren weiterdiskutiert. Am Samstag geschieht das im Rahmen des Urban Thinkers Campus – bei dem es unter anderem darum geht, wie moderne und sinnvolle Bürgerbeteiligung aussehen kann. Bisher haben sich knapp 200 Menschen aktiv an dem Prozess beteiligt, so die Stadt Mannheim. Alle Vorschläge für eine bessere Verzahnung des Stadtverkehrs und künftiger Mobilität werden im September in den Gemeinderat gebracht. Die Stadt plant, 2023 zum Start der Bundesgartenschau ein fertiges Konzept zu haben, das dann die Strategie der kommenden Jahre sein soll.

STAND
AUTOR/IN