STAND

Ein 23-jähriger Raser hat sich am Montagnachmittag im Rhein-Neckar-Kreis eine wilde Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Ausgangspunkt war ein Blitzer in Weinheim. Das Gerät hatte den Mann mit fast 140 Stundenkilometern in einer 50-er-Zone erfasst. Zwischen Schriesheim und Weinheim wollten Polizeibeamte ihn für eine Kontrolle stoppen, was aber misslang. Ein Beamter konnte sich noch rechtzeitig durch einen Sprung zur Seite retten. Der Mann raste weiter und gefährdete weitere Menschen. Am Ende der Verfolgungsfahrt prallte der Mann laut Polizei mit seinem Wagen gegen ein Brückengeländer. Er und sein Beifahrer wurden dabei schwer verletzt.

STAND
AUTOR/IN