STAND

Das Pflegeheim in Brühl, bei dem gestern durch ein Unwetter ein Teil des Dachs abgedeckt wurde, wird weiter normal betrieben. Einige Senioren sind innerhalb des Gebäudes verlegt worden, erklärte ein Sprecher.

Bereits in der Nacht habe das Technische Hilfswerk ein Übergangsdach aufgebaut, damit es nicht weiter ins Gebäude regnet. Zunächst hatte man befürchtet, das Gebäude sei einsturzgefährdet. Das ist nach Angaben der Polizei nicht so.

Weitere Sturmschäden in der Region

Am Rheinauer See wurde ein 27-Jähriger von einem herabfallenden Ast am Kopf getroffen und dabei lebensgefährlich verletzt. Er wird in einen Krankenhaus behandelt.

In Schwetzingen, Ketsch und Brühl waren Bäume auf die Straßen gekippt und Äste abgebrochen. Einige Straßen waren vorübergehend überflutet, außerdem wurden Autos beschädigt.

STAND
AUTOR/IN