STAND

Nach einer Schwerpunktkontrolle zur Maskenpflicht in Bussen und Bahnen in Heidelberg hat die Polizei eine positive Bilanz gezogen. Insgesamt wurden 111 Straßenbahnen und 77 Linienbusse sowie die dazu gehörenden Haltestellen kontrolliert. Zwar hätten die Beamten fast 900 Verstöße festgestellt. Bei der überwiegenden Mehrheit habe es sich aber um geringfügige Verstöße gehandelt, wie beispielsweise das nicht sachgerechte Tragen des Mund-Nasenschutzes. Außerdem hätten viele Personen angegeben, nicht gewusst zu haben, dass bereits im Bereich der Haltestellen Maskenpflicht gelte.

STAND
AUTOR/IN