STAND

Seit vergangenem Jahr vergibt der Neckar-Odenwald-Kreis ein so genanntes "Landarzt-Stipendium". Nachdem die Zahl der Bewerbungen überschaubar war, hat man jetzt die Bedingungen verändert. Die Idee: Angehende Ärzte bekommen vier Jahre lang 500 Euro im Monat. Dafür verpflichten sie sich, mindestens vier Jahre lang als Landarzt im Neckar-Odenwald-Kreis zu praktizieren und auch das komplette Praktikumsjahr dort zu absolvieren. Vor allem Letzteres kam offenbar nicht gut an. Das haben laut Landratsamt Rückmeldungen aus dem ersten Bewerberverfahren ergeben. Deshalb müssen künftig nur noch Teile des praktischen Jahres im Kreisgebiet verbracht werden; auch Auslandsaufenthalte seien so möglich. Im vergangenen Jahr hatte es für vier mögliche Stipendien nur drei nennenswerte Bewerbungen gegeben.

STAND
AUTOR/IN