STAND

Im Mannheimer Stadtteil Käfertal ist laut Polizei am Donnerstagvormittag ein Kindergarten geräumt worden. Offenbar wurde bei Wartungsarbeiten im Heizraum ein unbekannter Stoff freigesetzt.

Nach Austritt des Stoffs erlitten laut Polizei zwei Handwerker und eine Mitarbeiterin des Kindergartens Augenreizungen. Notärzte behandelten sie ambulant. Die Feuerwehr führte Messungen durch. Die Messwerte zeigten keine Konzentration von Gefahrenstoffen an. Nach einer ersten Einschätzung könnte ein Reinigungsmittel die Augenreizungen verursacht haben.

Wartungsarbeiten im Heizraum des Kindergartens in Mannheim

Wie die Stadt Mannheim mitteilte, hatten die Handwerker zuvor im Heizraum des Kindergartens gearbeitet. Das Kinderhaus wurde vorsorglich geräumt. Die Kinder wurden bis zur Abholung durch ihre Eltern in einer nahegelegenen Schule untergebracht.

Weitere Kontrollmessung der Feuerwehr im Kindergarten

Der Heizraum wurde laut Stadt ausgeräumt und gut belüftet. Am Donnerstagnachmittag nahm die Feuerwehr vorsorglich eine weitere Kontrollmessung im Kindergarten vor. Ergebnis: Es wurden keine Unregelmäßigkeiten festgestellt.

Kindergarten am Donnerstag geschlossen

Am Donnerstag blieb das Kinderhaus geschlossen. Laut Feuerwehr kann der Kindergarten am Freitag aber wieder öffnen.

Für die Kinder und das weitere Kita-Personal habe zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr bestanden, so die Stadt in einer Mitteilung. Im Kinderhaus in Mannheim-Käfertal werden 162 Kinder in zwei Krippen-, drei Kindergarten- und vier Hortgruppen betreut.

STAND
AUTOR/IN