Heidelberg

Hochschule für Jüdische Studien stellt Schülerwettbewerb vor

STAND

Die Hochschule für Jüdische Studien in Heidelberg hat am Dienstag einen neuen Schülerwettbewerb vorgestellt. Er soll Schülerinnen und Schüler motivieren, sich mit dem jüdischen Leben auseinanderzusetzen. Der von der Leo-Trepp-Stiftung initiierte Preis soll 2022 das erste Mal verliehen werden. Antisemitismus und Stereotypen in Deutschland bekämpfen, indem man mit jungen Menschen ins Gespräch komme und deren Interesse am Judentum wecke, das sei unter anderem das Ziel des Wettbewerbs. Nur das Wissen über jüdische Menschen, ihre Geschichte, Ethik und Religion könne Stereotypen etwas entgegensetzen, so die Vorsitzende der Leo-Trepp-Stiftung, Gunda Trepp. Schülerinnen und Schüler der neunten und zehnten Klassen können am Wettbewerb bis zum 31. Januar 2022 teilnehmen.

STAND
AUTOR/IN