Hirschberg

Erneut Geld mit Schockanruf erbeutet

STAND

Erneut haben Telefonbetrüger mit einem Schockanruf eine Frau um mehrere tausend Euro gebracht. Laut Polizei erhielt die 70-Jährige aus Hirschberg-Leutershausen (Rhein-Neckar-Kreis) einen Anruf, bei dem sich eine weinende Frau als ihre Tochter ausgab, die soeben einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe. Anschließend übernahm ein Mann, der sich als Polizeibeamter vorstellte und von der Seniorin eine Kautions-Zahlung in Höhe von 45.000 Euro forderte. Letztlich gaben sich die Betrüger auch mit weniger zufrieden und holten mehrere tausend Euro sowie Schmuck bei ihr ab. Ende Oktober war eine Frau aus Edingen-Neckarhausen (Rhein-Neckar-Kreis) auf die gleiche Weise um 28.000 Euro betrogen worden.

STAND
AUTOR/IN