STAND

Nach der Serie von Autobränden in Bensheim (Kreis Bergstraße) hat die Polizei jetzt einen 28-jährigen Mann festgenommen. Er sitzt in Untersuchungshaft. Im Februar und März waren insgesamt sieben Autos in Flammen aufgegangen. Nach den ersten Bränden hatte die Polizei nach einer Gruppe Jugendlicher gefahndet, weil Zeugen diese an den Tatorten gesehen haben wollten. Sechs waren sogar vorübergehend festgenommen worden. Nach den jüngsten Taten am 17. und 18. März geriet aber nun der 28-jährige wohnsitzlose Mann in Verdacht. Laut Polizei wurde er am späten Dienstagabend festgenommen, als er an mehreren geparkten Fahrzeugen die Scheiben einschlug. Er gestand, die Brände gelegt zu haben.

STAND
AUTOR/IN