Nußloch

Betrug mit Online-Banking

STAND

Eine 51-Jährige Frau aus Nußloch (Rhein-Neckar-Kreis) ist Opfer von Online-Betrügern geworden. Sie hatte laut Polizei eine SMS erhalten, die angeblich von ihrer Hausbank verschickt wurde. In der Nachricht wurde ihr vorgegaukelt, dass die Push-TAN-Registrierung bald ablaufen und umgehend erneuert werden müsse. Die 51-Jährige klickte auf den angegebenen Link. Dort wurde sie auf eine falsche Internetseite weitergeleitet, auf der sie sensible Daten preisgab. Mit den Daten buchten die Betrüger einen vierstelligen Geldbetrag vom Konto der Frau ab.

STAND
AUTOR/IN