STAND

Die Schulen sollen nach den Osterferien in Baden-Württemberg erstmal zu bleiben. Kindertagesstätten in Mannheim öffnen dagegen bereits wieder - verbunden mit freiwilligen Corona-Schnelltests für die Kinder.

Die Stadt Mannheim, die evangelische und die katholische Kirche, sowie die Rettungsdienste haben laut Stadt am Dienstag 110.000 Test-Kits an Kindertagesstätten aller Träger ausgeliefert. Es handelt sich dabei um Nasal- und Spuck-Tests.

Corona-Schnelltest (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild/POOL | Soeren Stache)
picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild/POOL | Soeren Stache

Bereits seit Anfang April lief ein Corona-Test-Pilotprojekt in zwölf städtischen Kitas. Mit der Auslieferung von Schnelltests an sämtliche Kitas startet jetzt die freiwillige Testung von Kita-Kindern in der gesamten Stadt.

Mannheim

Eine der wenigen Kommunen im Südwesten mit diesem Schritt Mannheimer Kitas öffnen nach drei Wochen wieder

In Mannheim können rund 11.300 Mannheimer Kinder nach rund dreiwöchiger Schließung wieder in ihre Kitas gehen.  mehr...

Schnelltests an Schulen möglicherweise erst ab 19. April

Zugleich hat laut Stadt die Auslieferung von Schnelltests an die Schulen begonnen. Wann es dort mit dem Testen losgehen kann, hängt davon ab, wann es wieder Präsenzunterricht gibt. Derzeit sei das - als Wechselunterricht - erst ab dem 19. April geplant.

Maskenpflicht in Kitas für Erwachsene

An den Kitas gilt laut Stadt zudem weiterhin eine Maskenpflicht für alle Erwachsenen, auch in der pädagogischen Arbeit. Zudem konnte ein Teil des pädagogischen Personals in Mannheim zwischenzeitlich geimpft werden. Es habe sich gezeigt, dass zwischenzeitlich keine neuen großen Corona-Infektionsausbrüche an Kitas aufgetreten seien, so die Stadt.

Schutzmaßnahmen "rechtfertigen Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen"

Die genannten Schutzmaßnahmen rechtfertigten eine Rückkehr der Kitas zum "Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen"– "insbesondere auch unter Abwägung der psychischen und entwicklungspädagogischen Auswirkungen auf Kinder bei einem dauerhaften Zuhausebleiben", teilte die Stadt mit.

Strenge Vorgaben des Infektionsschutzes sind zu beachten

Das bedeute, dass der Besuch der Kindertagesstätten damit wieder allen Kindern offenstehe. Allerdings seien dabei "strenge Vorgaben des Infektionsschutzes zu beachten, wie beispielsweise eine möglichst konstante Gruppenzusammensetzung sowie weitere Maßnahmen, die in den gemeinsamen Schutzhinweisen der Unfallkasse Baden-Württemberg, des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg und des Kommunalverbands Jugend und Soziales Baden-Württemberg festgehalten sind." Dies diene dem gesundheitlichen Schutz und der Fürsorge für Kinder, Eltern und Personal.

Mainz

Neue Corona-Maßnahmen für Kitas im Land Maskenpflicht für Erzieherinnen in rheinland-pfälzischen Kitas

Die Kitas in Rheinland-Pfalz bleiben im Regelbetrieb geöffnet. Wie Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) mitteilte, müssen Erzieherinnen aber künftig eine Schutzmaske tragen.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Landesweite Inzidenz steigt auf über 160 - Nur vier Regionen unter 100er Marke

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg oder dem Odenwald aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg und dem gesamten Umkreis. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN