In der Feudenheimer Au in Mannheim entsteht im Zuge der BUGA23 eine Schilfreinigungsanlage.  (Foto: SWR)

50.000 Pflanzen werden von Hand eingepflanzt

BUGA23 in Mannheim: Schilfgürtel in Feudenheimer Au in Arbeit

STAND
AUTOR/IN
Sarah Hennings

Im Zuge der Bundesgarteschau 2023 (BUGA) wird bis Anfang September ein Schilfgürtel in der Feudenheimer Au gepflanzt. 2024 soll das Au-Gelände dann an den Neckar angeschlossen werden.

Innerhalb von sechs Tagen pflanzen vier Gärtner rund 50.000 Schilf-Pflanzen in der Feudenheimer Au. Nach der Bepflanzung wird das knapp 4.300 Quadratmeter große Gelände mit Grundwasser geflutet, so die BUGA-Projektleiterin Franziska Leyer.

Die Planer der BUGA23 wollen so ökologische Vielfalt vergrößern und einen Lebensraum für Tiere und Pflanzen bieten. Der Schilfgürtel wirkt wie eine Reingungsanlage für das Augewässer.

Neckaranschluss soll 2024 folgen

Im Jahr 2024 wird das Au-Gewässer an den Neckar angeschlossen, so sind die Pläne. Damit wird die ehemalige Neckarschleife wieder zu einem Teil des Neckars.

Mannheim

Aussichtsplattform bleibt auch nach BUGA BUGA23 in Mannheim: Installation des Panoramastegs beginnt wohl heute

Er soll eines der Highlights der BUGA23 werden: der Panoramasteg. Seine Installation sollte am Donnerstag beginnen, musste aber verschoben werden. Am Abend könnte es losgehen.  mehr...

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Mannheim

Gärtner kommen mit Wässern kaum hinterher BUGA23 in Mannheim: Trockener Sommer schadet Bäumen und Pflanzen

Sonne, Trockenheit und Hitze machen den Bäumen und Pflanzen auf dem BUGA-Gelände in Mannheim zu schaffen. Immer wieder muss gewässert werden - denn der Boden ist staubtrocken.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Mannheim SWR4 BW aus dem Studio Mannheim

Mannheim

Die erste Stütze steht Mannheimer BUGA 23: Bau der Seilbahn ist gestartet

Für die Bundesgartenschau 2023 ist der Bau der Seilbahn gestartet. Die erste der insgesamt zehn Stützen wurde eingehoben. Die Bahn verbindet das Spinelli-Gelände mit dem Luisenpark.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Sarah Hennings