Eingangsbereich des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden in Wiesloch (Foto: SWR)

Spezialeinsatzkommando rückte an

Waffen bei Mann aus Wiesloch gefunden

STAND

Am frühen Montagabend wurde in Wiesloch im Rhein-Neckar-Kreis das Spezialeinsatzkommando (SEK) des Landes Baden-Württemberg angefordert. Ein Mann hatte randaliert und Waffen bei sich getragen.

Spezialeinsatzkräfte der Polizei haben den Mann am Montag in Wiesloch in der Wohnung festgenommen. Er habe sich laut Polizei Angaben in einer psychischen Ausnahmesituation befunden.

Mann randalierte und trug Waffen bei sich


Kurz nach 16 Uhr habe die Mutter des Mannes bei der Polizei angerufen. Ihr Sohn würde in der Wohnung randalieren. Er habe auch Waffen in seinem Zimmer deponiert. Die Beamten haben später eine Armbrust, sowie eine täuschend echt aussehende 9-Millimeter Schreckschusspistole mit Munition sichergestellt.

Mann war verwirrt und kein Unbekannter


Nach Polizeiangaben habe der Mann wohl auch selbst die Polizei angerufen. Als die Beamten in der Wohnung eintrafen haben sie den mutmaßlichen Randalierer, wie es heißt, in einem äußerst aufgeregten Zustand vorgefunden. Begleitet von wirren Phantasien. Der Mann sei bereits polizeilich bekannt.


Wohngebiet für SEK-Einsatz weiträumig abgesperrt


Als das SEK gegen 18 Uhr anrückte, wurde das Mehrfamilienhaus im Wieslocher Norden weiträumig abgesperrt. Wie es laut Polizeibericht heißt, habe das SEK in einem günstigen Moment die Wohnung gestürmt. Der Mann sei überwältigt und widerstandslos festgenommen worden. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand. Gegen 18.30 Uhr sei die "ganze Aufregung wieder vorbei gewesen", so ein Polizeisprecher.

Der psychisch verwirrte Mann wurde zunächst mit aufs Polizeirevier genommen. Im Laufe des Montagabend sollte er ins Psychische Zentrum Nordbaden (PZN) in Wiesloch eingewiesen werden, so die Polizei.  

Wiesloch

Vier Stunden nach der Flucht Polizei findet entflohenen Patienten aus Wieslocher Psychiatrie

Die Bundespolizei hat den am Montag aus einer geschlossenen Station des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden in Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis) entflohenen Mann aufgegriffen.  mehr...

Forensische Psychiatrie Werden psychisch Kranke krimineller?

Die Zahl der Patienten in der forensischen Psychiatrie ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Wer einmal drin ist kommt schwer wieder raus. Sind psychisch Kranke demnach heute krimineller? Experten sehen andere Gründe für den Boom des Maßregelvollzugs.  mehr...

STAND
AUTOR/IN