STAND

Ein 87 Jahre alter Fahrer einer Kehrmaschine ist am Montagabend auf der B292 zwischen Helmstadt-Bargen und Waibstadt (beide Rhein-Neckar-Kreis) ums Leben gekommen.

Laut Polizei war der Kehrmaschinen-Fahrer gegen 18:10 Uhr in einer Linkskurve ohne Fremdeinwirkung nach rechts von der Straße abgekommen. Warum, ist noch unklar. Nach SWR-Informationen soll es sich bei dem 87-Jährigen um den Senior-Chef der privaten Firma handeln, der die Kehrmaschine gehörte.

Tödlicher Unfall mit Kehrmaschine (Foto: Julian Buchner / Einsatz-Report24)
Der 87-Jährige war von der B292 abgekommen und in eine Böschung abgerutscht. Er starb noch am Unfallort. Julian Buchner / Einsatz-Report24

Kehrmaschine stürzt in Böschung

Das Fahrzeug sei dann in eine Böschung gestürzt. Dabei prallte die Kehrmaschine frontal in einen Baum. Der Mann wurde nach Polizeiangaben durch den Aufprall im Fahrzeug eingeklemmt. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Ein Sachverständiger soll jetzt untersuchen, wie es zu dem Unfall gekommen ist. Die B292 war für kurze Zeit voll gesperrt.

STAND
AUTOR/IN