STAND

Erinnern Sie sich an Löwenbaby Lea? Sie wurde im September bei einem Unfall auf der A5 gefunden. Seit ein paar Wochen lebt sie in ihrem neuen zu Hause in Spanien - und ist richtig groß geworden.

Löwin Lea in Spanien (Foto: privat)
Löwin Lea und ihr Pfleger des Privatzoos "Karibu Centre Exotic" privat

Die weiße Löwin sollte Anfang September von der Slowakei in einen spanischen Zoo gebracht werden. Der Transporter war in einen Unfall auf der A5 verwickelt. Das Löwenbaby blieb unverletzt und wurde vom Landauer Reptilium in Obhut genommen. Dort bekam sie auch ihren Namen Lea.

Seit einigen Wochen ist sie in ihrem neuen zu Hause, dem Privatzoo "Karibu Centre Exotic". Beim Selfie mit einem der Pfleger sieht sie doch richtig zufrieden aus - und ist jetzt eher ein Löwenkind, als ein Löwenbaby.

Nach 6 Wochen in Landau Weiße Löwin Lea gut in Spanien angekommen

Vor wenigen Tagen hat die weiße Löwin ihre Zwischenstation in Landau verlassen. Jetzt ist Lea gut in Spanien angekommen - in einem Privatzoo. Von dort bekommt das Reptilium regelmäßig Informationen, wie es seinem ehemaligen Schützling geht.  mehr...

Abschied vom Reptilium Löwin Lea verlässt Landau

Das weiße Löwenbaby Lea wird in Kürze das Landauer Reptilium verlassen. Eine spezielle Tiertransportfirma werde Lea zu ihrem Käufer nach Spanien bringen, sagte der Geschäftsführer des Reptiliums.  mehr...

STAND
AUTOR/IN